Der aktuelle Designtrend Transparenz sorgt für Leichtigkeit und Durchblick

Möbel aus Kunststoff waren besonders in den 60er und 70er Jahren beliebt. In den letzten Jahren entstand auf dem Markt eine moderne Neuinterpretation dieses spannenden Materials. Der Fokus in unserer Zeit liegt in den klaren minimalistischen Linien sowie in einer Referenz zum Barock und zum italienischen Stil des 19. Jahrhunderts.

Einer der modernen Erfinder der Transparenz als Designmittel ist Philippe Starck, der den Stuhl „Ghost“ für Kartell entworfen hat. Ihm folgten in den letzten zwei bis drei Jahren viele Designer und bringen neue Entwürfe aus durchsichtigem Kunststoff auf den Markt. Letztendlich auch, weil das Material die ästhetischen Werte eines Raums so elegant in Szene setzt. Auch wir bei gardono.com leben diesen Trend. Wir präsentieren Ihnen heute eine Auswahl von transparenten Möbeln aus unserem Shop:

  1. Unserer Stuhl Elisabeth ist ein wunderschönes Beispiel der Design-Referenz an die Zeit des Barocks. Aus einem Guss (Polyethylen) gefertigt, macht seine moderne Material-Verarbeitung diesen Stuhl perfekt für den Außenbereich – natürlich ist er ebenso gut für innen geeignet.
  2. Das zweite Beispiel für die besondere Anlehnung an den italienischen Stil mit transparenter Optik ist der Stuhl Giuseppina, ein absoluter Renner bei unseren südlichen Nachbarn. Mit seinem klassischen, traditionellen und vertrauenserweckendem Design gehört  er zu den meistverkauften Stühlen in unserem Programm – aber nicht nur wegen seines Designs, sondern insbesondere wegen seines zeitgemäßen Materials ist Giuseppina so beliebt. Bekannte Formen werden hier aus einem Stück aus Polykarbonat hergestellt!
  3. Der Stuhl Vanity ist aus recycelbarem Polykarbonat gefertigt. Essenzielle Linien formen ein leichtes und elegantes Volumen – eine Synthese aus Luxus und Bequemlichkeit und bedient dabei auch den Trend der Transparenz.
  4. Unserer cooler durchsichtiger Designerstuhl aus Kunststoff ist ein optisches Highlight auf jedem Balkon, Terrasse oder Garten und ist selbstverständlich auch für den Innenbereich geeignet. Diesen “durchsichtigen” Designstuhl gibt es für Sie wahlweise in den Farbtönen: klar, grün und grau.
  5. Ein Design-Highlight ist der Tisch Mille des italienischen Herstellers Bonaldo. Die Transparenz der Glasplatte wird hier gekonnt in Szene gesetzt und elegant mit den Stahlbeinen kombiniert. Der Tisch berührt den Betrachter so mit der Harmonie und Dynamik eines transparenten Körpers in fließender Bewegung (Zitat des Designers Bartoli). Ein absoluter Hingucker im Wohnzimmer, im Esszimmer, in der Lobby oder wo auch immer Sie am Tisch Mille Platz nehmen wollen. Hier ein Interior-Styling-Tipp: Kombinieren Sie diesen transparenten Tisch mit einem ausdrucksvollen Teppich (ebenfalls erhältlich bei gardono.com). Durch die Transparenz der Tischplatte setzen Sie die Muster und Farben des Teppichs in Szene.Bei unserem aus recycelbarem Polykarbonat mit geflochtener Struktur gestalteten Stuhl Tricot, verleiht die Transparenz des verwendeten Materials der Oberfläche eine neuartige Wertigkeit. Das Geflecht ist aus Leinen – ganz nach alter Schule – gewoben. So wird aus einer althergebrachten Idee ein moderner, bequemer, den Körper angenehm umfassenden Stuhl.
  6. Ein tolles Beispiel wo transparentes Design nicht nur gut aussieht, sondern eine besondere Funktion erfüllt ist unserer durchsichtiger Umtopf  „Boskke Cube„. Dieser Umtopf erhöht den Sauerstoffgehalt für die Pfanzen, filtert die Luft und steigert damit insgesamt die Vitalität unserer Lebensräume. Zuhause machen Pflanzen den Raum gemütlich und im Büro steigern sie nachweislich die Produktivität.
  7. Der Designstuhl Poly des Designers Karim Rashid ist ein absoluter Hingucker in top aktueller Form. Schon sein Name beinhaltet einen deutlichen Hinweis auf das Material. Der stapelbare Stuhl (sehr praktisch) aus durchsichtigem glänzendem Polykarbonat oder farbigem glänzenden Polyamid wird in einer einzigen Form in Italien mit Glasinjektion hergestellt. Gönnen Sie sich dieses
    Highlight der „Stuhlkunst“.


Text und Collage
Valerie Schöneich

designsetter.de

Unsere Produktempfehlung